Männer, die das Single-Leben hinter sich lassen möchten, sollten zu Ostern die Partnervermittlung ihres Vertrauens aufsuchen, denn gerade zu dieser Zeit seien die Frauen in der Singlebörse besonders empfänglich für neue Partnerschaften. Zu diesem Ergebnis kam eine Umfrage, welche “ElitePartner” unter 2.500 Singles durchführte. Frauen fürchten demnach kaum etwas so sehr wie Feiertage. Männer haben hingegen mehr Angst vor der Küche.

Feiertage und Familienfeiern: Das schreckt Frauen ab

Frauen, so das Ergebnis der Umfrage von “ElitePartner”, fürchten sich vor allem vor Feiertagen und wollen in dieser Zeit so dringend wie selten ihr Singe-Dasein hinter sich lassen. Ganz besonders schlimm ist die Situation demnach immer dann, wenn die Feiertage mit Familienfeierlichkeiten Hand in Hand gehen. Denn immer wieder gebe es reichlich unsensible Familienmitglieder, die sich nicht die Frage verkneifen könnten, ob man denn noch immer allein sei?

Die Küche und die leere Wohnung: Die Angst der Männer

Männern ist die Meinung ihrer Verwandten dagegen offenbar egal. Sie fürchten vor allem die leere Wohnung, in die sie abends zurückkehren müssen. Ein Großteil der Herren der Schöpfung verflucht das Single-Leben demnach auch immer dann, wenn es darum geht, für sich alleine zu kochen. Sie könnten zwar besser mit dem Druck durch andere Personen umgehen, so “ElitePartner”, es gelinge ihnen jedoch nicht, eine Wohlfühlatmosphäre in der eigenen Wohnung zu schaffen. In einem Punkt sind sich Männer und Frauen allerdings einig: Alleine im Bett liegen ist nur wenig erbaulich – wer zu Ostern eine Singlebörse aufsucht, muss dies möglicherweise bald nicht mehr.

Comments are closed.