Wer den zweiten Lebensfrühling nicht alleine verbringen möchte, der sucht immer häufiger im Internet nach dem passenden Partner. Dies ergab eine Umfrage der österreichischen Version der beliebten Online-Partnervermittlung Parship. Demnach ist es vor allem die Generation der 50Plus, welche die Freude am Online-Dating für sich entdeckt hat.

40 Prozent der “50Pluser” suchen schon online

So ergab die Umfrage, dass vier von zehn Personen, die 50 Jahre oder älter sind, bereits online nach einem passenden Partner für den Rest des Lebens Ausschau gehalten haben. 37 Prozent der online aktiven “50Pluser” wünschen sich dabei einen Kontakt, mit dem sie “kulturelle Angebote” gemeinsam wahrnehmen könnten. 36 Prozent suchen einen Partner, der Spaß daran hat, mit ihnen auszugehen. 32 Prozent der Befragten aus der Altersgruppe gaben an, alleinstehend zu sein. Kaum einer wollte aber die Hoffnung aufgeben, dies ändern zu können. So erklärten 80 Prozent der Generation 50Plus, sie würden wenigstens eine Person in einem ähnlichen Alter kennen, die sich in der zweiten Lebenshälfte noch einmal neu verliebt habe.

Das Internet überwindet Schwierigkeiten

Das Netz erweist sich dabei nicht ohne Grund als beliebte Stelle für die Partnersuche. So gaben 51 Prozent der Alleinstehenden an, dass es die größte Schwierigkeit für sie sei, in ihrem Alter noch einmal einen Partner kennenzulernen. Deshalb schätzten sie die Internet-Singlebörsen so sehr, weil es diese ermöglichten, dass man “eine Vielzahl von Menschen gleichzeitig kennenlernen” könne. Spannend dabei: Nur zehn Prozent erklärten, sie seien allein, weil sie so schüchtern seien. Unter jüngeren Singles (18 bis 29 Jahre) war dies der mit Abstand am häufigsten genannte Grund (35 Prozent). Insgesamt wurden für die Parship-Studie 1036 Personen im Alter von 18 bis 69 Jahren befragt.

Comments are closed.