Das Projekt Schatzkiste expandiert weiter und ist mittlerweile in ganz Deutschland abrufbar. Der Name bezeichnet eine besondere Form der Online-Partnervermittlung, denn zugelassen sind hier nur Menschen mit Behinderung. Das Angebot ist kostenlos und unterscheidet sich in mehrfacher Hinsicht von sonstigen Singlebörsen im Netz.

Die Idee hinter der Schatzkiste

Das Projekt Schatzkiste ist eine Partnervermittlung, die offiziell als Verein firmiert und regional aufgebaut ist. Anders als bei sonstigen Singlebörsen, in denen man die geographische Reichweite für Partnervorschläge selbst bestimmen kann, beschränkt sich die Schatzkiste auf die Personen vor Ort. Dies ist dem Umstand geschuldet, dass behinderte Menschen in aller Regel nicht mobil genug sind, um Personen kennenzulernen, die weit entfernt leben und womöglich noch eine Beziehung zu ihnen aufzubauen. Dennoch ist das Projekt integrativ. Jeder, der Interesse hat, kann seine eigene regionale Schatzkiste eröffnen, die Anschluss an die Hauptseite findet. Zieht ein Mitglied um, so muss es kein neues Konto anlegen, sondern siedelt mit seinem Account von einer regionalen Schatzkiste in die andere.

Die Erfolgsquote der Schatzkiste

Die Erfolgsquoten der Schatzkiste sind aufgrund der regionalen Aufteilung sehr unterschiedlich. In Städten, in denen mehr Mitglieder leben, finden auch mehr Paare zusammen. In Oberhausen sind beispielsweise 80 Menschen in der Schatzkiste registriert, darunter sind vier Pärchen, die sich über die Partnervermittlung kennengelernt haben. Insgesamt ist die Quote deutlich besser als das Vermittlungsergebnis, das gewöhnliche Partnervermittlungen bei Menschen mit Benachteiligung erreichen. Dieses liegt nahe bei Null. Zwei Besonderheiten weißt die Online-Singlebörse zusätzlich auf: Experten beraten die Mitglieder auch sozialpädagogisch, die oft aufgrund ihrer Benachteiligung Hemmungen haben, aktiv zu werden und das kostenlose Angebot wirft kein Mitglied raus. Gehen kann man nur selbst.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>