Datingcafè ist die Partnervermittlung im Netz, in der sich die Mitglieder am wohlsten fühlen. Zu diesem Ergebnis kam eine Untersuchung der Internetplattform “Ausgezeichnet.org”, die dafür die Meinungen der Personen auswertete, die wirklich zählen: Die der Kunden. Datingcafé vermochte es dabei, sich gegen namhafte Konkurrenten durchzusetzen.

Der Test von Ausgezeichnet.org

Ausgezeichnet.org verleiht ein Meta-Siegel, das es den Menschen ermöglichen soll, sich zu orientieren und qualitativ hochwertige Waren und Dienstleistungen auf diese Weise zu finden. Für den Vergleich der gängigen deutschsprachigen Partnervermittlungen wählten die Experten einen anderen Ansatz als viele andere Tester. Sie verglichen nicht nur das generelle Angebot oder befragten die User direkt, sondern analysierten Blog-Einträge, Kommentare und weitere ungeschönte Stellungnahmen, welche die Mitglieder nicht nur bei den Singlebörsen direkt, sondern auch auf anderen Bewertungsportalen hinterlassen haben. Auf diese Weise könne man ein möglichst objektives Stimmungsbild erhalten, erklären die Verantwortlichen von Ausgezeichnet.org ihren besonderen Ansatz.

Die Konkurrenten von Datingcafé

Es ist nicht das erste Mal, dass es Datingcafé schafft, sich in einem Test durchzusetzen, bei dem es ausschließlich um die Kundenzufriedenheit geht. Dabei stach die Partnervermittlung auch immer wieder namhafte Konkurrenten, wie Friendscout24 oder Flirtcafé aus. Für Björn Walter, den Geschäftsführer des 1,5 Millionen Mitglieder zählenden Datingcafés ist das Erfolgsgeheimnis seines Hauses die Aufrichtigkeit des eigenen Angebots. Man habe keine “keine Schummelprofile, keine überflüssigen Psychotests und keinen Abozwang”, so Walter, der anfügt, dass gerade dies von den Mitgliedern honoriert werde.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>